Montag, 26. September 2011

Richtig inhalieren - gar nicht immer so einfach
Videos der Deutschen Atemwegsliga zeigen, wie's geht

Wer an chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma oder COPD leidet, verwendet vielfach ein Inhalationsgerät. Der Vorteil: Die Medikamente erreichen die Lunge nicht über "Umwege", sondern direkt. Entsprechend geringer kann dosiert werden - entsprechend geringer fallen auch Nebenwirkungen aus. Einen möglichen Haken haben aber auch Inhalationsgeräte: Die Tücke der Technik.Bei falscher Anwendung gelangt schlimmstenfalls kein oder aber zu wenig Wirkstoff dahin, wo er hin soll: In die Lunge.


Die Deutsche Atemwegsliga in der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie hat Videos produziert, die zeigen wie Inhalationsgeräte korrekt angewendet werden. Die Funktionsweise der auf dme Markt angebotenen Inhalationsgeräte ist  sehr unterschiedlich. Deshalb fällt die Inhalation aus einem Dosieraerosol, einem Trockenpulverinhalator und anderen Inhalationsgeräten den Patienten laut Atemwegsliga nicht immer leicht.

Die Videos zeigen Schritt für Schritt, was Patienten bei der Anwendung der jeweiligen Inhalatoren beachten müssen. Ärzte und Patienten können jetzt die erstenvier Videos anschauen, weitere Filme sind laut der Atemwegsliga in Arbeit, so dass in Kürze Lehrfilme von allen gängigen Inhaliergeräten verfügbar sind. Das Angebot ist kostenfrei im Internet abriufbar.

Jos

__________________________________________________________________
Internetseite der Atemwegsliga mit den Links zu den Videos:
http://www.atemwegsliga.de/aktuell/items/52.html

Die beiden ersten Videos bei YouTube:

Inhalation mit der Aerochamber
http://www.youtube.com/watch?v=fmhvGa4jdZM&feature=youtu.be

Inhalation mit der Dosieraerosol
http://www.youtube.com/watch?v=uj2e6wbKT4U&feature=youtu.be

Inhalation mit dem Respimat:
http://www.youtube.com/watch?v=pWiMUvXs8W0&feature=mfu_in_order&list=UL

Inhalation mit dem Novolizer:
http://www.youtube.com/watch?v=kaywkDUDyxg&feature=mfu_in_order&list=UL


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sie können hier einen Kommentar schreiben - bitte mit Namensnennung
Oder schreiben Sie mir eine Mail an: 
redaktion@chronisch-leben.de